SHOP HOME KONTAKT ÜBER UNS IMPRESSUM AGB
Schwimmbad PVC-Folie mit und ohne Gewebeverstärkung

PVC-Folie

Seit mehr als 50 Jahren hat Polyvinylchlorid (PVC) seinen weltweiten Siegeszug angetreten. Der innovative Werkstoff gehört inzwischen zu den bekanntesten synthetischen Polymeren und zu einem der wichtigsten Kunststoffe. International anerkannt und vom Markt akzeptiert, zeichnet er sich nicht nur durch vielfältige Anwendungen aus. Zudem sind PVC-Produkte meist auch kostengünstig in der Anschaffung und Unterhaltung. Durch innovative Herstellungs- und Produktionsverfahren, den verantwortungsvollen Umgang mit Energie und Ressourcen, aber auch durch zahlreiche Verwertungsangebote trägt PVC während seines gesamten Lebenszyklus zu einer nachhaltigen Entwicklung bei: dies alles sind wesentliche Vorteile, die zu einer stetig steigenden Nachfrage dieses Kunststoffes führen.

PVC - Weltweit Nummer drei bei Produktion und Verbrauch

PVC belegt im Vergleich zu anderen Kunststoffen mit einer Jahresproduktion von 28,6 Millionen Tonnen Platz drei im internationalen Vergleich. Höhere Produktionsmengen erreichen lediglich Polypropylen (35,4 Millionen Tonnen) und Polyethylen (57,2 Millionen

Tonnen). Die herausragende Bedeutung von PVC dokumentiert die unten nachfolgende Tabelle. Sie zeigt die prozentuale  Verteilung der produzierten Kunststoffe für das Jahr 2004 (Quelle: PlasticsEurope Deutschland e.V., WG Statistics and Market Research):

• Polyethylen PE 32,0%

• Polypropylen PP 20,0%

•PVC 16,5%

• Polystyrol PS/EPS 8,0%

•PET 6,5%

• Polyurethan PUR 5,5%

• techn. Kunststoffe 5,0%

• ABS / SAN / ASA 3,5%

• Sonstige 2,0%

Wachstum - PVC-Verbrauch steigt international

Die Zeichen für ein weiteres PVC-Wachstum stehen gut. Produktion und Verarbeitung der so genannten Massenkunststoffe steigen grenzüberschreitend, so auch in Deutschland. Insgesamt lag die weltweite Kunststoff- Produktion im Jahr 2003 bei 202 Millionen Tonnen. Davon stammten 8,5% aus Deutschland. Deutschland belegte damit 2003 in der Weltproduktion von Kunststoffen den dritten Platz hinter Nord-Amerika (26 %) und Süd-Ost-Asien (ohne Japan) mit 27%. Zudem sind jährliche Zuwächse des PVC-Verbrauchs um 4,5% wahrscheinlich. Zu diesem Ergebnis kommt die Arbeitsgruppe Statistik und Marktforschung von PlasticsEurope Deutschland e.V. für den PVCWeltmarkt bis zum Jahr 2010. In Europa steigt der Verbrauch vergleichsweise langsamer. Grund hierfür ist die bereits erreichte hohe Marktdurchdringung. Dass weitere Steigerungen aber selbst auf hohem Niveau erfolgen, unterstreicht die große Bedeutung des innovativen Kunststoffes.

Deutschland - Größter Markt für PVC in Europa

Im europäischen Vergleich ist Deutschland beim PVC-Verbrauch mit 1,7 Millionen Tonnen Spitzenreiter. Das sind 28,5% des europäischen Gesamtvolumens. Im Jahr 2004 stieg die PVC-Produktion in Deutschland um 1,8% auf 1,95 Millionen Tonnen. Der Verbrauch des Werkstoffes wuchs sogar um 4,5% auf 1,6 Millionen Tonnen: ein Zeichen für das enorme Wachstumspotenzial (Quelle: PlasticsEurope Deutschland e.V., WG Statistics and Market Research).

Telefonische Hotline
Kontaktformular
Email
Galerie / Referenzen
Folienauskleidung ...

Bei jeder Folienauskleidung die Faltenfreiheit, makellose Uebergaenge sowie absolut saubere Verarbeitung an erster Stelle [...]

Neues Filtermedium ...

OC-1 heißt ein neues Filtermedium bei Astralpool für die Anwendung i [...]

FKB blueline Schwimmbadfolie ...

FKB blueline und FKB supra sind das ideale Material fuer die Auskleidung von ortsfesten Becken aller Groessen und Formen im Innen- und Aussenbereich [...]